Start der VBL Open T S M S
0 match running
Virtuelle Bundesliga

Über die Virtuelle Bundesliga zum FIFA eWorld Cup 2018

Über die Virtuelle Bundesliga zum FIFA eWorld Cup 2018

Köln – Die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga (VBL) reiht sich in dieser Saison offiziell in die EA SPORTS FIFA 18 Global Series ein. Die VBL ist ein gemeinsamer Wettbewerb von Electronic Arts und der DFL Deutsche Fußball Liga und jetzt offiziell ein Meilenstein auf der Road to the FIFA eWorld Cup 2018.

Durch Online-Qualifikationen und Live-Events werden die besten FIFA-Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt, die die VBL in den EA SPORTS FIFA 18 Global Series Playoffs repräsentieren. Das Finale der VBL findet am 31. März und am 1. April im Deutschen Fußball Museum in Dortmund statt. Die beiden Finalisten des Turniers – und damit besten Spieler auf PlayStation 4 und Xbox One – erhalten einen Startplatz für die EA SPORTS FIFA 18 Global Series Playoffs und können somit vom Titel des FIFA eWorld Cup Champions träumen.

VBL ein wichtiger Faktor für die Bundesliga

„Die Partnerschaft mit der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga erweitert das Ökosystem der EA SPORTS FIFA Global Series und vergrößert zusätzlich unsere Competitive Gaming-Reichweite“, sagt Todd Sitrin, Senior Vice President und General Manager der Competitive Gaming Division bei EA. „Ligen wie die VBL sorgen bei Millionen Fans auf der ganzen Welt durch die Möglichkeit, ihren Lieblings-Club aktiv zu vertreten oder als Fans zu unterstützen, für mehr Relevanz von kompetitivem FIFA-Spielen.”

„Die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga ist bei EA SPORTS FIFA-Spielern sehr beliebt und für unsere Liga ein wichtiger Faktor. Sie zeigt, wie sehr die Fans mit der Bundesliga interagieren und mit ihr verbunden sind“, sagt Dominik Hilpisch-Hahn, Head of Licensing bei Bundesliga International, einer Tochtergesellschaft der DFL. „Der bisherige Saisonverlauf war sehr erfolgreich und wir freuen uns über das ungebremste Wachstum der VBL sowie insbesondere auch darüber, dass unsere besten Spieler die Chance bekommen, sich mit der Weltelite der FIFA-Spieler messen zu können.”

Finalisten für Playoff des eWorld Cups qualifiziert

„Die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga ist die Anlaufstelle für einige der besten FIFASpieler der Welt”, sagt EA SPORTS FIFA Competitive Gaming Commissioner Brent Koning. „Die VBL sorgt für Höchstleistung und spannende Wettbewerbe in der Region und ist somit eine ideale Ergänzung der EA SPORTS FIFA 18 Global Series.”

Der FIFA eWorld Cup wird in diesem Jahr erstmals ausgetragen. 128 Gamer, unter denen sich dann auch die beiden VBL-Finalisten befinden werden, spielen in zwei Playoff-Events im Juni um die 32 Startplätze für das Grand Final, das im August ausgetragen wird. Der Sieger des Turniers wird feierlich zum FIFA 18-Weltmeister gekrönt.